Akzeptanz trifft Validität: ANAKONDA – das neue berufsnahe Intelligenztestverfahren

Der neueste u-form:e Test ANAKONDA ist ein wunderbares Beispiel für die Symbiose von Wissenschaft und Praxis. Nils Benit, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Hildesheim, ist der Frage auf den Grund gegangen, warum Intelligenztests in Deutschland trotz hoher Vorhersagekraft eher geringe Akzeptanz finden.

Dabei heraus gekommen ist eine spannende Erkenntnis und ANAKONDA, die ANAlogiebezogene KOgnitive Numerische DatenAnalyse. Der Großteil verfügbarer Intelligenztests weist eine abstrakte wie kontextfreie Gestaltung des Testmaterials auf. Für die Anwender ist so kein eindeutiger Bezug zu den Anforderungen des zu besetzenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatzes erkennbar, was Fragen zur Sinnhaftigkeit des Tests und Ablehnung hervorruft.

So war es für Nils Benit naheliegend, ein Verfahren zu entwickeln, dass Intelligenz in einem berufsnahen Kontext misst und so hohe Aussagekraft und Akzeptanz miteinander verbindet. Das Ergebnis ist ANAKONDA!

Lernen Sie ANAKONDA kennen: Anakonda Test-Teaser – hier klicken