Beiträge

Top 6 Studienergebnisse – Wunsch oder Wirklichkeit, Länder und Branchen im Vergleich

Für Sie haben wir geschaut, wo in der Studie „Azubi-Recruiting Trends 2015“ die Unterschiede liegen: zwischen Deutschland und Österreich, männlichen und weiblichen Azubis, der Gastronomie und den anderen Branchen und Bewerbern und Ausbildungsverantwortlichen. Sechs dieser spannenden Studienergebnisse finden Sie untenstehend.

1.         E-Learning – Vergleich Azubis/Ausbildungsverantwortliche
77 % der Azubis finden E-Learning gut und würden den Einsatz in der Ausbildung erwarten. Dagegen haben sich 52 % der Ausbildungsverantwortlichen mit diesem Thema noch nicht beschäftigt.

2.         Alternative Studium – Vergleich Deutschland/Österreich
Für 63 % der Befragten wäre ein Studium die Alternative zur Ausbildung. Für 9,2 % wäre der Einstieg ohne Ausbildung in das Berufsleben eine Alternative. In Österreich könnten sich 18,4 % der Jugendlichen einen Einstieg ohne Ausbildung in das Berufsleben vorstellen.

3.         Fehlender Fachkräftebedarf – Vergleich Gastronomie/Alle weiteren Branchen
62,2 % der befragten Ausbildungsverantwortlichen glauben, dass der Fach- und Führungskräftebedarf der Unternehmen nicht mehr gedeckt werden kann, wenn keine passenden Azubis gefunden werden. Nur 32,3 % fehlt die Mitarbeit der Azubis – in der Gastronomie würden 54 % der Betriebe die Mitarbeit der Azubis fehlen.

4.         Kompetenzfeststellung – Vergleich Bewerber/Ausbildungsverantwortliche
28,9 % der Ausbildungsunternehmen vertrauen bei der Azubi-Auswahl auf eine Kompetenzfeststellung (Kombination von Leistungs- und Persönlichkeitstests). 76 % der Bewerber/Azubis würden diese Art von Testverfahren bevorzugen.

5.         Sinnsucher contra Karrieristen – Vergleich männliche/weibliche Teilnehmer
Bei den männlichen Befragten liegt der Anteil der Karrieristen bei knapp 30 % — bei den weiblichen Teilnehmern bei nur 17,6 %. Dagegen streben 61,1 % der jungen Damen nach Erfüllung im Beruf und nur 49,6 % der jungen Männer.

6.         Konservative Onliner – Vergleich Papier contra Mobil
71 % der Bewerber bevorzugen die Bewerbung in Papierform. Nur 18 % der Bewerber finden mobile Bewerbungen gut.

 

Die Vollversion der Studie, sowie weitere Edition können Sie bestellen auf https://www.testsysteme.de/studie

personalstudie 2015

Studie Azubi-Recruitingtrends 2015

Die Studie „Azubi-Recruitingtrends“ geht mittlerweile in die sechste Runde.

Die u-form Testsysteme starten heute eine bundesweite Online-Befragung von Ausbildungsverantwortlichen (www.personalstudie.de) und von Schülern sowie Azubis (www.ausbildungsstudie.de). Sowohl Ausbildungsverantwortlichen als auch Azubi-Bewerbern und Azubis bietet die Teilnahme an der Studie die Gelegenheit, die eigenen Ansprüche und Vorstellungen besser kennen zu lernen.

Wie finden heute Ausbildungsbetriebe und Ausbildungswillige zueinander? Wie präsentieren sich Unternehmen ihren Bewerbern und was wünschen sich Schülerinnen und Schüler von Ausbildungsbetrieben? 2015 geht die Studie Azubi-Recruitingtrends wieder dem Stand der Dinge im Ausbildungsmarketing und im Recruiting von Auszubildenden nach und zeigt Handlungsnotwendigkeiten für ausbildende Unternehmen und Organisationen auf.

Jetzt Teilnehmen!

personalstudie 2015

 

 

 

 

 

 

Bundesweite Online-Befragung

Die Studie ist die größte ihrer Art in Deutschland. Grundlage der doppelperspektivischen Analyse ist auch dieses Mal wieder eine bundesweite Online-Befragung von Ausbildungsverantwortlichen aus Unternehmen und anderen Ausbildungsorganisationen auf der einen sowie von Azubis und Schülern auf der anderen Seite. 2015 wird die Studie Azubi-Recruitingtrends wie in den vorangegangenen Jahren von Prof. Dr. Daniela Eisele (HSBA Hamburg School of Business Adminstration) wissenschaftlich begleitet. Wie schon 2014 arbeitet u-form Testsysteme für die Befragung von Schülern und Azubis wieder mit dem Ausbildungs-Onlinenetzerk www.yousty.de zusammen.

Neuheiten

In diesem Jahr wird die Studie zum ersten Mal parallel auch in Österreich durchgeführt. Dazu kooperiert u-form Testsysteme mit der österreichischen Ausbildungsplattform lehrlingspower.at. Die österreichischen Teilnehmer erreichen die Umfrage über www.personalstudie.at beziehungsweise www.ausbildungsstudie.at. Neben einer deutschen und österreichischen Ausgabe der Studie wird es in diesem Jahr zudem erstmals eine branchenspezfische Ausgabe „Hotel und Gastronomie“ geben. Als Medienpartner für die Branchenedition hat u-form Testsysteme die Fachzeitschrift „Allgemeine Hotel- & Gastronomie-Zeitung” gewonnen.

Ergebnisse ab Mai 2015

Zudem kooperiert u-form Testsysteme für die 2015er-Ausgabe der Studie mit ROCK YOUR LIFE! (www.rockyourlife.de). u-form Testsysteme bietet Unternehmen die Ergebnisse der Studie gegen eine Spende an die gemeinnützige Initiative an. Erste Ergebnisse der Studie werden Ende März 2015 auf dem Recruiting Convent in Bonn vorgestellt, die vollständigen Ergebnisse ab Mai 2015 veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.testsysteme.de/studie