Die Digitalisierung in der Wirtschaft nimmt stetig zu. Der Internethandel spielt aus ökonomischer Sicht eine immer größer werdende Rolle. Die klassischen kaufmännischen Ausbildungsberufe können die neuen Anforderungen und Tätigkeitsfelder, die der kontinuierlich wachsende Bereich E-Commerce mit sich bringt, nicht zureichend abdecken. So wurde im Online-Handel der Wunsch nach einem Ausbildungsberuf laut, der auf die speziellen Bedürfnisse dieser Branche zugeschnitten ist.

Ab August 2018 ist es nun so weit: Die ersten Auszubildenden treten ihre Berufsausbildung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im E-Commerce an.
Geeignete Auszubildende für diesen neuen Ausbildungsberuf können natürlich nur mit einem auf den Beruf zugeschnittenen Berufseingangstest ermittelt werden. Deswegen entwickelte u-form Testsysteme ein Testverfahren, perfekt auf das neue Berufsbild zugeschnitten.

In folgenden Bereichen müssen Bewerberkandidaten ihr Wissen unter Beweis stellen:
Kaufmännisches Interesse
Digitale Skills
Zahlen- und Tabellenverständnis
Sprachkompetenz Deutsch
Sprachkompetenz Englisch

Die Testinhalte aller Bereiche spiegeln die Tätigkeitsfelder im E-Commerce wider, sodass Testteilnehmer/-innen mit der Bearbeitung der einzelnen Aufgaben bereits einen kleinen Einblick in das Arbeitsfeld eines Kaufmanns/einer Kauffrau im E-Commerce erhalten. Da für diese Berufsausbildung eine hohe Affinität zu Informations- und Kommunikationstechnologien erforderlich ist, beinhaltet der Test auch Aufgaben, die die digitalen Skills der Bewerber/-innen überprüfen.
Die Bearbeitungsdauer des Tests beträgt 75 Minuten. Aufgrund des mittleren bis in Teilen hohen Schwierigkeitsgrads richtet sich der Test an Schulabgänger mit einem sehr guten mittleren oder einem höheren Schulabschluss.