Die Outdoor-Experten von Globetrotter nutzen seit dem Frühjahr 2020 das digitale Ausbildungsmanagement-System von U-Form – den Azubi-Navigator.

Deutschlandweit 17 Stores. Mit insgesamt 41 Auszubildenden. Für Globetrotter, den Profi für Outdoorkleidung und -ausrüstung, Trekking-Equipment und mehr, ist das Ausbildungsmanagement eine Herausforderung. Die bewältigen die Hamburger seit Frühjahr 2020 mit dem Azubi-Navigator von U-Form. Und das auf besondere Weise, wie Ausbildungsleiter Sönke Schiretz und Stina Mick, Auszubildende im dritten Lehrjahr, im folgenden Interview verrieten:

Herr Schiretz, warum setzen Sie beim Ausbildungsmanagement jetzt gezielt auf den Azubi-Navigator?

Sönke Schiretz: Wir haben Auszubildende in den unterschiedlichsten Berufen. Informatikkaufleute, Kaufleute für Büromanagement, Mediengestalter für visuelles Marketing und natürlich die vielen Verkäufer und Einzelhandelskaufleute in unseren Läden. Wir waren auf der Suche nach einem System, das Struktur in die Organisation der Ausbildung reinbringt. Und mit dem man auch an sich niedrigschwellige Themen wie das Berichtsheft abbilden kann. Wir sind auf den Azubi-Navigator gestoßen und haben schnell gesehen, dass wir unter anderem auch Feedbackbögen damit erstellen und pflegen können. Auch das 180-Grad-Feedback, bei dem sich die Auszubildenden zunächst selbst einschätzen und dies mit der Einschätzung der Ausbilder verglichen wird, finden wir sehr sinnvoll. Die verschiedenen Funktionen sparen Bürokratie und Zeit – Zeit, die unsere Azubis besser in ihre Entwicklung und in eine vernünftige, fundierte Beratung unserer Kunden stecken können.

Sie haben aus dem Azubi-Navigator ja auch gleich ein richtiges Azubi-Projekt gemacht…?

Sönke Schiretz: Das stimmt! Als Ausbildungsleiter muss ich mich um eine Vielzahl an Themen kümmern, daher habe ich mir hier Verstärkung geholt. Stina Mick macht die Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau in unserem Store in Hamburg. Sie ist im dritten Lehrjahr, kurz vor der Abschlussprüfung. Und sie ist inzwischen fitter als ich im Umgang mit dem Azubi-Navigator.

Frau Mick, welches sind für Sie die größten Vorteile des Azubi-Navigators und woran arbeiten Sie hier gerade?

Stina Mick: Aktuell ist es natürlich sehr praktisch, dass ich die Anwendung auch vom Homeoffice aus bedienen kann. Im Moment müssen wir noch viele Standards festlegen. Wer bekommt welche Zugänge? Welche Ausbildungsverantwortlichen prüfen künftig welche Berichtshefte? Welche Berufsschulen muss ich bundesweit anlegen? Wie nutze ich die Feedbackvorlagen und in welchem Zeitraum? Gibt es in den verschiedenen Bundesländern vielleicht unterschiedliche Anforderungen der Handelskammern an die Berichtshefte? All das können wir ja problemlos mit dem Azubi-Navigator anpassen. Wenn wir live gehen, werden rund 40 Azubis und noch einmal so viele Ausbildungsverantwortliche und Ausbilder damit arbeiten.

Ab wann wollen Sie den Azubi-Navigator denn genau im täglichen Business einsetzen, also „live“ gehen?

Sönke Schiretz: Zum neuen Ausbildungsjahr diesen Sommer muss alles stehen, das ist das Ziel. Wir nehmen uns ganz bewusst viel Zeit, denn wir wollen den Ausbildern vor Ort in den Stores den Azubi-Navigator ja nicht überstülpen, sondern sie Stück für Stück an das tägliche Arbeiten mit diesem Tool heranführen, so dass alle denselben Wissensstand haben. Auch haben wir hier und da noch Fragen zur Konfiguration, die wir durch den direkten Draht zu U-Form aber sicher schnell beantwortet bekommen.

Wie schulen Sie denn Ihre Azubis und die jeweiligen Verantwortlichen im Umgang mit dem Azubi-Navigator?

Stina Mick: Wir haben eine Globetrotter-Lernwelt. Dafür drehen wir unter anderem mehrere Tutorial-Videos, in denen wir die einzelnen Funktionen erklären. Die kann man sich dann immer wieder anschauen, wenn man sie braucht.
Sönke Schiretz: Außerdem holen wir die Azubis des jeweiligen neuen Jahrgangs einmal alle zu Einführungstagen nach Hamburg. Beim nächsten Mal werden wir ihnen dann auch den Azubi-Navigator vorstellen.

Frau Mick, Herr Schiretz, wir danken Ihnen für das interessante Gespräch und wünschen Ihnen auch weiterhin viel Erfolg bei der abschließenden Digitalisierung Ihres Ausbildungsmanagements mit dem Azubi-Navigator!