Top 6 Studienergebnisse – Wunsch oder Wirklichkeit, Länder und Branchen im Vergleich

Für Sie haben wir geschaut, wo in der Studie „Azubi-Recruiting Trends 2015“ die Unterschiede liegen: zwischen Deutschland und Österreich, männlichen und weiblichen Azubis, der Gastronomie und den anderen Branchen und Bewerbern und Ausbildungsverantwortlichen. Sechs dieser spannenden Studienergebnisse finden Sie untenstehend.

1.         E-Learning – Vergleich Azubis/Ausbildungsverantwortliche
77 % der Azubis finden E-Learning gut und würden den Einsatz in der Ausbildung erwarten. Dagegen haben sich 52 % der Ausbildungsverantwortlichen mit diesem Thema noch nicht beschäftigt.

2.         Alternative Studium – Vergleich Deutschland/Österreich
Für 63 % der Befragten wäre ein Studium die Alternative zur Ausbildung. Für 9,2 % wäre der Einstieg ohne Ausbildung in das Berufsleben eine Alternative. In Österreich könnten sich 18,4 % der Jugendlichen einen Einstieg ohne Ausbildung in das Berufsleben vorstellen.

3.         Fehlender Fachkräftebedarf – Vergleich Gastronomie/Alle weiteren Branchen
62,2 % der befragten Ausbildungsverantwortlichen glauben, dass der Fach- und Führungskräftebedarf der Unternehmen nicht mehr gedeckt werden kann, wenn keine passenden Azubis gefunden werden. Nur 32,3 % fehlt die Mitarbeit der Azubis – in der Gastronomie würden 54 % der Betriebe die Mitarbeit der Azubis fehlen.

4.         Kompetenzfeststellung – Vergleich Bewerber/Ausbildungsverantwortliche
28,9 % der Ausbildungsunternehmen vertrauen bei der Azubi-Auswahl auf eine Kompetenzfeststellung (Kombination von Leistungs- und Persönlichkeitstests). 76 % der Bewerber/Azubis würden diese Art von Testverfahren bevorzugen.

5.         Sinnsucher contra Karrieristen – Vergleich männliche/weibliche Teilnehmer
Bei den männlichen Befragten liegt der Anteil der Karrieristen bei knapp 30 % — bei den weiblichen Teilnehmern bei nur 17,6 %. Dagegen streben 61,1 % der jungen Damen nach Erfüllung im Beruf und nur 49,6 % der jungen Männer.

6.         Konservative Onliner – Vergleich Papier contra Mobil
71 % der Bewerber bevorzugen die Bewerbung in Papierform. Nur 18 % der Bewerber finden mobile Bewerbungen gut.

 

Die Vollversion der Studie, sowie weitere Edition können Sie bestellen auf https://www.testsysteme.de/studie